Politik - Gesellschaft - Umwelt - Pädagogik

Eine Region voller Lösungen-

Workshop-Reihe zu zukunftsfähigen Alternativen im Bereich Landwirtschaft, Wirtschaft und Demokratie


18. Februar Landwirtschaft
Es entstehen immer mehr Gemeinschaftsgärten und SoLaWi-Projekte, Landwirte arbeiten mit Permakultur, angehende Architekten lernen, Strohballenhäuser zu bauen, die Stadt wird zum Refugium für Bienen und andere Insekten, Pferde statt Maschinen bearbeiten Mutterboden, beim Grillen wird Holzkohle erzeugt statt verbrannt und Bauern verwandeln Gülle in Humosboden, die Städtepartnerschaft Minden-Köln »Essbare Region« ist ein Schritt in Richtung Ernährungssouveränität – das alles gibt es in oder im Umkreis von Minden – oder es wird daran gearbeitet. Wir stellen Projekte und ihre Initiatiator*innen aus unserer Umgebung vor und diskutieren, wie wir uns vernetzen, zusammenarbeiten und uns gemeinsam in eine »Region voller Lösungen« verwandeln können.

25. Februar Wirtschaft und Finanzen
Eine Sachversicherung orientiert ihre Rabatte an verantwortungsbewusstem Handeln, Banken erstellen eine Gemeinwohl-Bilanz, Finanzberater empfehlen ethische Kapitalanlagen, egionalwährungen stärken die lokale Wirtschaft – das alles gibt es schon »vor unserer Haustür«.
Die Welt ist in Bewegung. Die Finanzkrise von 2008 hat uns gezeigt, wie zerbrechlich unser System ist. Haben wir daraus etwas gelernt? Und wenn ja, was? Die großen Herausforderungen dieses Jahrhunderts erfordern eine große Transformation. Mittlerweile zeigen sich Ansätze für ein Umdenken, im Großen und im Kleinen. Über Alternativen im Umgang mit Geld Welt informiert Ingo Scheulen aus Bad Salzuflen. Er ist seit 1995 freier Finanzmakler und Vorsitzender von ökofinanz-21, einem bundesweiten Netzwerk für nachhaltige Vermögensberatung. Was kann man/frau tun, damit Geld nicht regiert, sondern nützt? Darüber wollen wir uns austauschen.
Unter dem Motto »Mit Geld bewegen« wollen wir in diesem Workshop einen Einstieg in den anderen, bewussten Umgang mit Geld und Finanzen vorzustellen und erörtern.

4. März Demokratie
Müssen sich demokratische Entscheidungen immer nach Mehrheiten richten? Wie funktioniert Systemisches Konsensieren, bei dem möglichst geringe Widerstände zu Entscheidungen führen? Warum arbeitet die junge Partei »Demokratie in Bewegung« mit der Holokratie und was ist das? Im Vorfeld der Europawahl im Mai und des 1. Mindener Bürger*innenKonvent>Wirtschaft am 6. April schauen wir uns gemeinschaftsfördernde und zukunftsfähige Methoden der Entscheidungsfindung an, die die Bereitschaft fördern, sich mit dem Ergebnis zu identifizieren und es umzusetzen.
Workshop-Format mit Einführung und praktischen Übungen.

Status: Kurs abgeschlossen

Kursnr.: OM10014

Beginn: Mo., 18.02.2019, 17:00 - 21:00 Uhr

Dauer: 3 Termine

Kursort: Hansehaus

Gebühr: 0,00 €


Datum
18.02.2019
Uhrzeit
17:00 - 21:00 Uhr
Ort
Papenmarkt 2, Hansehaus
Datum
25.02.2019
Uhrzeit
17:00 - 21:00 Uhr
Ort
Papenmarkt 2, Hansehaus
Datum
04.03.2019
Uhrzeit
17:00 - 21:00 Uhr
Ort
Papenmarkt 2, Hansehaus


Abgelaufen


Kontakt

Geschäftsstelle Bad Oeynhausen
Kaiserstraße 14
32545 Bad Oeynhausen
   05731 / 86 955 10
  05731 / 86 955 22
  programm@vhs-badoeynhausen.de

  Öffnungszeiten

 

Geschäftsstelle Minden
Königswall 99
32423 Minden
   0571 / 83 766 10
  0571 / 83 766 33
  programm@vhs-minden.de

  Öffnungszeiten