Politik - Gesellschaft - Umwelt - Pädagogik
/ Kursdetails

Filmvorführung Schnee von gestern


"Schnee von gestern"
Ein Film der israelischen Regisseurin Yael Reuveny

Eine Entscheidung, drei Generationen:
Die aus Israel stammende Regisseurin Yael Reuveny macht sich auf die Suche nach dem Bruder ihrer Großmutter, die diesen nach der Shoa nicht wiedergetroffen hat. Es stellt sich heraus, dass Feiv’ke Schwarz nach 1945 den Namen Peter Schwarz angenommen und eine Deutsche geheiratet hat. Mit ihr lebte er bis zu seinem Tod in der Nähe des KZ-Außenlagers Schlieben. Yael Reuveny erzählt ihre Geschichte durch drei Generationen. Zunächst die der Großmutter und ihres scheinbar verschollenen Bruders. Danach die ihrer Mutter und deren Cousin und Cousine, den Kindern von Peter Schwarz. Zuletzt erzählt sie ihre eigene Geschichte und die eines Enkels von Peter Schwarz.
Der Film verhandelt die Begriffe Familie, Heimat, Andenken und Schuld, aber auch Versöhnung und Zukunft.
Dieser Abend knüpft an die Veranstaltung "Mesubin" aus September 2021 an. Die Regisseurin wird anwesend sein und im Anschluss an den Film über dessen Entstehung und die Hintergründe berichten. Danach wird genügend Zeit für Fragen und ein gemeinsames Gespräch sein.
Die Abendveranstaltung im Kleinen Theater am Weingarten beginnt um 18:30 Uhr; der Eintritt ist frei.

Status: Plätze frei

Kursnr.: VM10000

Beginn: Do., 03.11.2022, 18:30 - 21:00 Uhr

Dauer: 1 Termin

Kursort: VHS Minden, Kl. Theater am Weingarten, 1. Etage, Theater

Gebühr: Eintritt frei


Datum
03.11.2022
Uhrzeit
18:30 - 21:00 Uhr
Ort
Königswall 99, VHS Minden, Kl. Theater am Weingarten, 1. Etage, Theater




Kontakt

Geschäftsstelle Bad Oeynhausen
Kaiserstraße 14
32545 Bad Oeynhausen
   05731 / 86 955 10
  05731 / 86 955 22
  programm@vhs-badoeynhausen.de

  Öffnungszeiten

 

Geschäftsstelle Minden
Königswall 99
32423 Minden
   0571 / 83 766 10
  0571 / 83 766 33
  programm@vhs-minden.de

  Öffnungszeiten