Kultur - Gestalten - Medien

Inszenierung der Ohnmacht - van Goghs Leben und Werk

oder: Mensch Vincent!


Sein Name ist wohl wie kaum ein zweiter als Synonym für den Künstler als verkrachte Existenz und tragisch am Leben gescheiterte Figur im kollektiven Menschheitsgedächtnis verankert. Fast schon reflexartig stellen sich Bilder von südfranzösischen Sonnenblumen und von im Wahnsinn abgetrennten Ohrmuscheln vor dem geistigen Auge des kreuzworträtselgeschulten Mitmenschen ein, der dann vielleicht auch noch erwähnt, das 'Nachtcafé' als Poster im Flur zu besitzen - und in aller Regel die 'Café-Terrasse am Abend an der Place du Forum in Arles' meint ...
Ja, er galt und gilt landläufig als "verrückt"..... aber was ist schon "normal"? Nein, er verfügte über keine kunstakademische Ausbildung - und hat dennoch (oder vielleicht gerade deshalb?!) der expressionistischen Kunst des 20. Jahrhunderts den Weg gewiesen! Und ja, er hat seinem Leben mit erst 37 Jahren selbst ein Ende gesetzt - aber nicht aus Lebensüberdruss oder in einem Anfall von Wahnsinn, sondern aus einer zutiefst empfundenen Verantwortung heraus. Wie das?
Wenn seinerzeit Joseph Beuys äußerte, dass Leben und Werk identisch seien, so lässt sich das bei Vincent van Gogh in geradezu mustergültiger Weise aufzeigen, und genau das möchte der Referent am Vortragsabend seinem Publikum liefern. Wir wollen eintauchen in das Leben, Denken und Empfinden eines Menschen, der uns dieses durch seine schriftliche, insbesondere aber bildliche Hinterlassenschaft ganz offenherzig, zuweilen sogar schonungslos ermöglicht. Wir werden sehen, dass Beuys in seinem Credo "Im Zentrum steht der Anthropos" mit van Gogh einen lupenreinen Geistesverwandten besaß; nur schade, dass auch die beiden sich nie begegnet sind - ach, Mensch Vincent!!!


Karten erhältlich an der Abendkasse.

Status: Kurs abgeschlossen

Kursnr.: PM40025

Beginn: Di., 14.01.2020, 19:30 - 21:45 Uhr

Dauer: 1 Termin

Kursort: VHS-Gebäude, Kl. Theater am Weingarten, 1. Etage, Theater

Gebühr: 12,00 €


Datum
14.01.2020
Uhrzeit
19:30 - 21:45 Uhr
Ort
Königswall 97, VHS-Gebäude, Kl. Theater am Weingarten, 1. Etage, Theater


Abgelaufen


Kontakt

Geschäftsstelle Bad Oeynhausen
Kaiserstraße 14
32545 Bad Oeynhausen
   05731 / 86 955 10
  05731 / 86 955 22
  programm@vhs-badoeynhausen.de

  Öffnungszeiten

 

Geschäftsstelle Minden
Königswall 99
32423 Minden
   0571 / 83 766 10
  0571 / 83 766 33
  programm@vhs-minden.de

  Öffnungszeiten