Kultur - Gestalten - Medien
/ Kursdetails

„Elemente“ – Lesung mit drei Autoren vom Schriftstellerverband (VS NRW OWL)

in Kooperation mit dem Verein zur Pflege der Kultur an der Weser e.V.


In Kooperation mit dem Verein zur Pflege der Kultur an der Weser e.V. findet am Freitag, den 8. März 2024, um 19:30 Uhr eine Lesung im Mindener Hansehaus statt (Papenmarkt 2, 32423 Minden). Der Eintritt ist frei. „Elemente“ heißt es am Abend des Internationalen Frauentages, veranstaltet vom Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS NRW OWL) und ermöglicht dank der Unterstützung durch die Gesellschaft für Literatur in NRW e.V. und das Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK NRW). Es lesen Tiefgründiges und Hintergründiges zu Urstoffen, Naturgewalten, zwielichtigen Personen und mehr: Andrea Gerecke, Jutta Krähling und Hellmuth Opitz. Um Voranmeldungen bei der VHS wird gebeten: 0571-83766-12
Andrea Gerecke ist gebürtige Berlinerin. Die Diplom-Journalistin und Fachreferentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit entdeckte kurz vor dem Jahrtausendwechsel die Liebe zum Landleben mit den dortigen kreativen Möglichkeiten. Umzug ins vorletzte Haus an einer Dorfstraße in Ostwestfalen. 2011 erschien der erste Roman (von insgesamt zehn) in der Weserbergland-Krimi-Reihe „Mörderischer Feldzug“ mit dem Mindener Hauptkommissar Alexander Rosenbaum. 2022 startete eine humorvolle Berlin-Krimi-Reihe mit zwei Hobbydetektivinnen – Floristin Viola und Tochter Iris – und einer Gastrolle für Alex. Diverse weitere Veröffentlichungen, etliche davon mit Westfalenbezug. Netzwerkerin, Mitglied bei den Mörderischen Schwestern e.V. (www.Autorin-Andrea-Gerecke.de)
Jutta Krähling wurde im Ruhrgebiet geboren; Studium der Literaturwissenschaft, Soziologie und Pädagogik in Bielefeld. Zahlreiche Veröffentlichungen seit 2000. Zehn Jahre Tätigkeit in der Jugendberatung, seit Herbst 2017 freie Autorin. Sie lebt mit ihrer Familie in Bielefeld und schreibt zurzeit vorwiegend Kinder- und Jugendbücher. Veröffentlichungen auch unter Pseudonym. Das letzte Buchprojekt für Erwachsene „Das Jahr im Brennnesselhemd“ basierte auf über hundert Interviews in den Jahren 2021/2022 mit Menschen aus der Region. Ihr aktueller Roman „7 Träume Nachbarschaft“ erscheint im Februar 2024. Jutta Krähling ist außerdem Mitglied bei den BücherFrauen, im Westfälischen Literaturbüro und im Friedrich-Bödecker-Kreis NRW. (https://jutta-kraehling.de)
Hellmuth Opitz wurde 1959 in Bielefeld geboren, wo er auch heute lebt. Seinen literarischen Schaffensschwerpunkt bilden Gedichte, die in Sprach- und Bildgebrauch verblüffende Verbindungen knüpfen, Grenzen verschieben und einen ganz eigenen lyrischen Sound entfalten. 2012 postpoetry-Preis des Landes NRW, 2010 und 2016 war er „Writer in Residence“ im Brecht-Haus in Svendborg (Dänemark). 2016 wurde er mit dem Menantes-Preis für erotische Dichtung ausgezeichnet. Insgesamt zehn Lyrikbände sind bislang von dem Ex-Journalisten (unter anderen „Rolling Stone“ und „MusikExpress“) erschienen. Darunter „Die Dunkelheit knistert wie Kandis“ (Gedichte, Pendragon 2011, 2. Auflage 2016), „In diesen leuchtenden Bernsteinmomenten“ (Pendragon 2017) und schließlich „Flauschnacht Rauschnacht“ (Pendragon, 2022). Über Letzteren schrieb das Feuilleton (Maria Frickenstein/Neue Westfälische): „Mit feinsten Verschiebungen sind seine Botschaften an ein Du adressiert und an die Wahrnehmung der Außenwelt mittels musikalischem Drive, überraschender Pointen, kurz und treffsicher erhellender Sentenzen. ‚Manches ist besser geküsst als gesagt‘, heißt es an einer Stelle.“ (www.Hellmuth-Opitz.de)

Status: Kurs abgeschlossen

Kursnr.: YM40112

Beginn: Fr., 08.03.2024, 19:30 - 21:30 Uhr

Dauer: 1 Termin

Kursort: Hansehaus

Gebühr: 0,00 €


Datum
08.03.2024
Uhrzeit
19:30 - 21:30 Uhr
Ort
Papenmarkt 2, Hansehaus


Andrea Gerecke

Zur Zeit keine Kurse vorhanden.

Abgelaufen


Kontakt

Geschäftsstelle Bad Oeynhausen
Kaiserstraße 14
32545 Bad Oeynhausen
   05731 / 86 955 10
  05731 / 86 955 22
  programm@vhs-badoeynhausen.de

  Öffnungszeiten

 

Geschäftsstelle Minden
Königswall 99
32423 Minden
   0571 / 83 766 10
  0571 / 83 766 33
  programm@vhs-minden.de

  Öffnungszeiten