Arbeit - Beruf - Computerwelt
/ Kursdetails

Motivierende Kurzintervention (MOVE) - Bildungsurlaub

Zertifizierte Fortbildung in Gesprächsführung


Das evaluierte und evidenzbasierte Fortbildungskonzept „MOVE“ (Motivierende Kurzintervention) wurde ursprünglich für den Umgang mit jugendlichen Konsumierenden entwickelt und bietet Fachkräften aus ganz unterschiedlichen Praxisfeldern ein „Multifunktionswerkzeug“ für schwierige Gesprächssituationen mit Jugendlichen und Erwachsenen.
"MOVE" unterstützt Beratende dabei, die entscheidende Hürde vom Erkennen zum Handeln kompetent zu nehmen, indem sie schwierige Gesprächsthemen frühzeitig ansprechen und ihre Gesprächspartner*innen motivieren, ihr Verhalten zu überdenken und zu verändern. Basierend auf den Prinzipien der "Motivierenden Gesprächsführung" versteht "MOVE" sowohl das Verhalten von Menschen als auch dessen Veränderung als dynamischen Prozess, der sich in verschiedene Phasen unterteilen lässt.
MOVE:
versucht, diesen Prozess genauer zu beobachten und die jeweiligen Interventionen darauf abzustimmen,
gibt kurze Denkanstöße und geht offen mit Ambivalenzen um,
will die Veränderungsmotivation stärken, gemeinsame Ziele formulieren und ggf. konkrete Schritte vereinbaren.
Insbesondere die Techniken der Motivierenden Gesprächsführung sind im Beratungsalltag hilfreich.
Eine Trainerin und ein Trainer stellen das Konzept anhand konkreter Gesprächssituationen vor. Die Teilnehmenden üben die Interventionen und Strategien in Rollenspielen. Theoretische Grundlagen und Hintergrundwissen werden durch Vorträge und begleitende Materialien vermittelt.
Ziele der Qualifizierung:
Besserer Zugang in Beratungssituationen durch neue Gesprächsstrategien.
Mehr Sicherheit in der motivierenden Gesprächsführung.
Anwendung von MOVE als ideale Ergänzung im Bereich der Kurzberatung.
Höherer Qualitätsstandard der Beratung durch zertifizierte Ausbildung (MOVE-Zertifikat der Ginko-Stiftung für Prävention).
Zielgruppen:
Beratungslehrer*innen
Schulsozialarbeiter*innen und Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen
Pädagogische Fachkräfte in der Jugendhilfe und der Jugendarbeit
Personalverantwortliche in Unternehmen
Fachkräfte in Beratungsstellen

Dozententeam:
Uwe Holdmann, Jahrgang 1964, Diakon, Diplom-Sozialpädagoge, seit 1994 in der Fachstelle für Suchtprävention des Diakonischen Werkes Herford tätig. Ausbildung in systemischer Therapie am Niedersächsischen Institut Hannover, zertifizierter Trainer für Nikotinentwöhnung, MOVE-Trainer, Dozententätigkeit an der Fachhochschule Bielefeld, beim Kinderschutzbund, an der VHS im Kreis Herford, an der VHS Minden und an der Paritätischen Akademie.
Janina Kollmeier, Jahrgang 1992, B.Sc. Health Communication, seit 2018 in der Fachstelle Sucht des Diakonischen Werkes Herford tätig. Ausbildung zur systemischen Familienberaterin (VHS), MOVE-Trainerin.

In Kooperation mit dem Diakonischen Werk Herford.

Das Seminar richtet sich grundsätzlich an alle Interessierten. Es besteht die Möglichkeit, Bildungsurlaub nach dem Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz (AWbG) zu beantragen.
Anmeldeschluss für Teilnehmende, die Bildungsurlaub beantragen: 29.11.2024
Anmeldeschluss für Teilnehmende ohne Bildungsurlaub beantragen: 19.12.2024
Eine Ermäßigung ist nicht möglich.

Status: Plätze frei

Kursnr.: ZM20200

Beginn: Mo., 13.01.2025, 09:00 - 16:30 Uhr

Dauer: 3 Termine

Kursort: Ev. Luth. St.-Martini-Kirchengemeinde Minden, Untergeschoss

Gebühr: 395,00 €

Ev. Luth. St.-Martini-Kirchengemeinde Minden, Unte
Unterdamm 32
32427 Minden

Datum
13.01.2025
Uhrzeit
09:00 - 16:30 Uhr
Ort
Unterdamm 32, Ev. Luth. St.-Martini-Kirchengemeinde Minden, Untergeschoss
Datum
14.01.2025
Uhrzeit
09:00 - 16:30 Uhr
Ort
Unterdamm 32, Ev. Luth. St.-Martini-Kirchengemeinde Minden, Untergeschoss
Datum
15.01.2025
Uhrzeit
09:00 - 16:30 Uhr
Ort
Unterdamm 32, Ev. Luth. St.-Martini-Kirchengemeinde Minden, Untergeschoss




Kontakt

Geschäftsstelle Bad Oeynhausen
Kaiserstraße 14
32545 Bad Oeynhausen
   05731 / 86 955 10
  05731 / 86 955 22
  programm@vhs-badoeynhausen.de

  Öffnungszeiten

 

Geschäftsstelle Minden
Königswall 99
32423 Minden
   0571 / 83 766 10
  0571 / 83 766 33
  programm@vhs-minden.de

  Öffnungszeiten