Arbeit - Beruf - Computerwelt

Infoveranstaltung: Mindfullness-Übungen nach Depression oder schwerer Erkrankung

Achtsamkeits- und Selbstannahme-Übungsprogramm für Personen nach einer herausfordernden Erkrankung.


Dieser Kurs ist die Infoveranstaltung zum Kurs RM20202, der am Dienstag, 29.09.2020 beginnt.

An acht Terminen erlernen Sie einfache und wohltuende Übungen aus verschiedenen Achtsamkeits- und Selbstannahme-Schulen (Mindfulness & Compassion) sowie Visualisierungsübungen (in Anlehnung an das Simonton-Programm) zur Stärkung der Selbstheilungskräfte. Diese Gruppe wendet sich besonders an Personen, die eine schwere oder herausfordernde Erkrankung erfahren haben und nach der Behandlung ihre Gesundheit stärken möchten, um ihr Wohlbefinden zu verbessern oder einem möglichen Rückfall vorzubeugen (Heilungsunterstützung und Rückfallvorbeugung nach Depression, Krebs, Angststörung u. Ä.).
Neben den angenehmen Übungen, die leichten Meditationen ähneln, werden wir auch in einfachen Worten ansprechen, wie Gedanken, Gefühle und Körpervorgänge sich gegenseitig beeinflussen (Mind-Body-Medizin) und wie hierdurch Wohlbefinden und Heilung unterstützt werden können. Sie erhalten Vorschläge zu eigenen Übungen zwischen den Gruppentreffen. Diese Selbstübungen sind die Voraussetzung für eine nachhaltigere Wirkungsentfaltung des Programms.

Hinweise: Dies ist ein Kursangebot für Personen nach der Therapie von Depression, Angststörung, Krebs u. Ä. Die Gruppe ersetzt keine Therapie, sondern ist ein Selbsthilfe-Nachsorge- und Präventions-Programm; insbesondere zur Rückfallvorbeugung bei Depression, zur Angstreduktion sowie zur Stressreduktion und zur Steigerung des Wohlbefindens nach anderen schweren Erkrankungen. Bitte informieren Sie im Voraus Ihr Ärzte- oder Therapieteam über die geplante Teilnahme. Im Kurs findet keine individuelle Therapieberatung o. ä. statt; hierfür ist ausschließlich Ihr Ärzte- oder Therapieteam zuständig. Die Kursgebühren werden i. d. R. nicht von Krankenkassen ersetzt (oder: Hierüber müssten Sie sich bitte jeweils selbst eigenständig im Vorfeld informieren bei Ihrer Kasse). Sie können nicht teilnehmen in akuten Krankheitsphasen oder -schüben, bei Schizophrenie, unbehandelter Substanz- oder Alkoholabhängigkeit u. Ä.

Vorgespräch/Infoabend: Die Teilnehmenden füllen zuvor einen kleinen Fragebogen aus oder nehmen an der Informationsveranstaltung teil.

Dr. med. Björn Migge ist Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Ärztliche Hypnose und Autogenes Training (DGÄHAT), im Deutschen Verband für Hypnose (DVH) sowie in der Milton-Erickson-Gesellschaft für klinische Hypnose (M.E.G.).
Er spendet sein gesamtes VHS-Honorar an den Verein OnkoPal e. V. im Klinikum.

Status: Plätze frei

Kursnr.: RM20201

Beginn: Di., 22.09.2020, 18:15 - 19:15 Uhr

Dauer: 1 Termin

Kursort: VHS-Gebäude, Erdgeschoss, Raum 4

Gebühr: 11,90 €


Datum
22.09.2020
Uhrzeit
18:15 - 19:15 Uhr
Ort
Königswall 99, VHS-Gebäude, Erdgeschoss, Raum 4




Kontakt

Geschäftsstelle Bad Oeynhausen
Kaiserstraße 14
32545 Bad Oeynhausen
   05731 / 86 955 10
  05731 / 86 955 22
  programm@vhs-badoeynhausen.de

  Öffnungszeiten

 

Geschäftsstelle Minden
Königswall 99
32423 Minden
   0571 / 83 766 10
  0571 / 83 766 33
  programm@vhs-minden.de

  Öffnungszeiten