Kultur - Gestalten - Medien

"L’homme qui marche - Verkörperungen des Sperrigen".

Ausstellungsbesuch in der Bielefelder Kunsthalle


In dieser Ausstellung widmet sich die Kunsthalle Bielefeld ganz der Skulptur. Auguste Rodin war der Bildhauer, der das klassisch-antike Körperideal für das Bild des Menschen im späten 19. Jahrhundert außer Kraft setzte. In den Jahren 1877/1878 schuf er die aus heutiger Sicht wegweisende Plastik "L'homme qui marche" (Der schreitende Mann). Sie kann als Wendepunkt in der Geschichte der Skulptur angesehen werden, weil Rodin in ihr erstmals das Unvollendete zu einer vollwertigen künstlerischen Arbeit erklärte. In den danach entstehenden Gestaltungen geht es immer auch um die Diskrepanz zwischen dem traditionell "Schönen" und dem zunehmend "Sperrigen" im Sinne des Abstrahierenden.
Die Ausstellung zeigt unter vielen anderen Werke von Auguste Rodin, Georg Baselitz, Max Beckmann, Rudolf Belling, Joseph Beuys und Wilhelm Lehmbruck.

Treffpunkt: Foyer der Kunsthalle in Bielefeld um 11.15 Uhr - Beginn der Führung um 11:30 Uhr.

Status: Anmeldung möglich

Kursnr.: QB45015

Beginn: Sa., 07.03.2020, 10:00 - 13:00 Uhr

Dauer: 1 Termin

Kursort: Ort nach Angabe: Kunsthalle Bielefeld

Gebühr: 15,00 €

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Datum
07.03.2020
Uhrzeit
10:00 - 13:00 Uhr
Ort
Ort nach Angabe: Kunsthalle Bielefeld




Kontakt

Geschäftsstelle Bad Oeynhausen
Kaiserstraße 14
32545 Bad Oeynhausen
   05731 / 86 955 10
  05731 / 86 955 22
  programm@vhs-badoeynhausen.de

  Öffnungszeiten

 

Geschäftsstelle Minden
Königswall 99
32423 Minden
   0571 / 83 766 10
  0571 / 83 766 33
  programm@vhs-minden.de

  Öffnungszeiten