Kursangebote >> Kursdetails

Zurück zur Übersicht


Kursnummer: KM10014

Info: Der 1. Weltkrieg hat in Belgien und Frankreich ganze Landschaften verwüstet und in Massengräber verwandelt. Die Narben des großen Krieges sind noch sichtbar, und bis heute ist er in Großbritannien und Frankreich von großer Bedeutung. Fand nationale Trauer an den Kriegsschauplätzen zunächst ihren Ausdruck in Denkmalen und Ritualen, veränderte der wachsende zeitliche Abstand zum Krieg den Umgang mit der europäischen Urkatastrophe: Im geeinten Europa wurde das Kriegsgeschehen gemeinsame Geschichte, die zum Frieden mahnt. Heute sprechen multimediale Vermittlungsformen ein junges, internationales Publikum an. Wir fahren in die belgische Friedensstadt Ypern zu originalen Kriegsschauplätzen und in das In Flanders Fields Museum sowie nach Péronne, wo u.a. das Historial de la Grande Guerre besucht wird.
Leitung: Uschi Bender-Wittmann (Mindener Museum) und Peter Kock (Herder-Gymnasium).
Info und Anmeldung: geschaeftsstelle@mindener-geschichtsverein.de

Termine: 0

Unterrichtseinheiten: 0

Kosten: 0,00 €

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.

Zu diesem Kurs sind keine Informationen über Dozenten verfügbar.


 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Juni 2017

Newsletter

Opens internal link in current windowHier für den Newsletter anmelden

Moodle

Opens internal link in current windowHier geht's zu unseren Moodle-Kursen