Videoinstallation MESUBIN: Jüdisch sein in Deutschland

Unsere Veranstaltungen zum Jubiläumsjahr 2021

Im Jahr 2021 feiern wir das besondere Jubiläum "1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland".

Im Rahmen dieses Jubiläums wird das lebendige, vielfältige und kulturelle jüdische Leben in Deutschland gefeiert . Bei uns finden die beiden Veranstaltungen "Mesubin: Jüdisch sein in Deutschland" im Kino Birke am 28. September und das "Live-Webinar: Was bedeutet es heute, jüdisch zu sein?" am 24. November statt.

Im Projekt ‚Mesubin‘ – „Die Versammelten“ hat die israelische Regisseurin Yael Reuveny mehr als 50 Menschen aller Generationen mit ihren unterschiedlichen Geschichten zu ihrem Judentum und ihrem Leben in Deutschland befragt. Aus den Antworten hat Yael Reuveny gemeinsam mit dem Videokünstler Clemens Walter ein Panorama gestaltet, das die Vielfalt jüdischen Lebens präsentiert.

Am 28. September stellen beide Künstler Ausschnitte aus der Videoinstallation in Minden vor und richten damit den Fokus auf die Gegenwart und das heutige Zusammenleben in einer kulturell und religiös vielfältigen Gesellschaft.

Yael Reuveny und Clemens Walter, die auch über die Hintergründe ihrer Arbeit berichten werden, kommen auf Einladung von Lingua e.V.in Kooperation mit dem Mindener Geschichtsverein und der VHS Minden. Gefördert wird die Veranstaltung vom Lokalen Aktionsplan Minden im Rahmen des Bundesprogramms ‚Demokratie leben‘.

Am Nachmittag findet eine Veranstaltung mit Schülerinnen und Schülern des Ratsgymnasiums und des Herder-Gymnasiums statt. Die Abendveranstaltung im Kino Birke beginnt um 19:30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Anmeldung über die Stadtbibliothek: Tel. 0571/837910 oder per Mail: stadtbibliothek@minden.de

Am 24. November stellen wir uns im Smart Democracy - Live-Webinar "Was bedeutet es heute, jüdisch zu sein?" den Fragen: Wie sieht das Leben jüdischer Menschen heute aus? Wieso bleibt die Lebenswirklichkeit von Jüdinnen und Juden in Deutschland abseits von Holocaustgedenken im öffentlichen Diskurs oftmals auf der Strecke? Welche Möglichkeiten gibt es, dem wachsenden Antisemitismus zu begegnen? Hat das Festjahr dazu beigetragen, jüdisches Leben in Deutschland dauerhaft sichtbarer zu machen?

Mit unseren Gästen aus Gesellschaft, Kultur und Wissenschaft kommen wir zu diesen Fragen ins Gespräch und blicken auf das Jubiläumsjahr zurück. Seien Sie dabei und bringen Sie Ihre Fragen in die Diskussion ein!

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe "Smart Democracy" und wird live aus der VHS Köln übertragen. Die Hygienerichtlinien sehen eine Nachverfolgbarkeit der Raumbelegung vor. Daher ist eine verbindliche Voranmeldung zu dieser Veranstaltung erforderlich!

Zurück